Energiekonzern Alpiq fängt sich auf

Der Oltner Energiekonzern Alpiq hat im ersten Halbjahr seinen Verlust deutlich verringern können auf 2 Millionen Franken – in der Vorjahresperiode waren es noch 886 Millionen gewesen. Weniger Abschreibungen, Sparmassnahmen und Restrukturierung wirken sich aus.

Alpiq scheint sich langsam zu erholen, die Restrukturierung zeigt Wirkung.
Bildlegende: Alpiq scheint sich langsam zu erholen, die Restrukturierung zeigt Wirkung. SRF

Weitere Themen der Sendung:

  • Sparen, Sparen, Sparen: Die Aargauer Regierung geht jetzt ans Eingemachte und möchte auch die Steuern erhöhen.
  • Die SVP Solothurn versucht mit Manfred Küng einmal wieder einen Sitz in der Regierung zu erobern.
  • Die SP Solothurn streitet derweil darüber, ob ein oder zwei Kandidaten für die Regierungswahlen zu nominieren sind.

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Wilma Hahn