Ertragsreiches 2007 für Solothurner Gemeinden

Die Gemeindefinanzstatistik 2007 des Kantons Solothurn zeigt erfreuliche Zahlen: Die Schulden wurden halbiert, die Ertragsüberschüsse stiegen um 100 Franken pro Kopf. Doch der Solothurner Gemeindeverband warnt, die ertragsreichen Jahre seien jetzt vorbei.

Weitere Themen:

  • Der Kanton Solothurn nimmt nicht teil an der Einweihung des Minaretts in Wangen bei Olten. Grund: An der Moschee weht eine Fahne mit dem Symbol der rechtsextremen Organisation 'Graue Wölfe'.
  • Wirtschaftskrise einmal anders. Irmgard Peruzzi hat vor einem Jahr ihre Stelle verloren. Heute betreibt sie ein komfortables Hundehotel in Kleindöttingen.

 

 

Moderation: Christian Salzmann

Redaktion: Remi Bütler

Beiträge

  • Die fetten Jahre für die Gemeinden sind vorbei

    Die am Montag erschienene Gemeindefinanzstatistik 2007 des Kantons Solothurn zeigt: Die Gemeinden konnten ihre Schulden beinahe halbieren, die Einnahmenüberschüsse liegen 100 Franken über dem 5-Jahres-Schnitt.

    Doch gegenüber Radio DRS warnt Ulrich Bucher, Geschäftsführer des Einwohnergemeindeverbandes vor zu viel Optimismus. Die Wirtschaftskrise werde sich etwa zwei bis drei Jahre verzögert auf die Gemeindefinanzen auswirken.

    Maurice Velati