Es geht nicht um Asylbewerber, sondern um Geld

Die Asylbewerber in der Zivilschutzanlage von Biberist können vorläufig bleiben. Letzte Woche war ein Knatsch zwischen der Gemeinde und dem Landbesitzer bekannt geworden. Jetzt ist klar: Der Landbesitzer will die Asylbewerber nicht draussen haben, er verlangt einfach Geld.

Die Asylbewerber können in der Zivilschutzanalage Biberist bleiben.
Bildlegende: Biber vor der Gemeindeverwaltung Biberist. SRF

Weitere Themen:

  • Weniger Gesetzte und Paragraphen für Solothurner Wirtschaft
  • Susanne Hochuli bleibt Aargauer Militärdirektorin
  • FDP-Parteitag spricht sich gegen mehr Transparenz in Aargauer Politik aus

Moderation: Mario Gutknecht