Es gibt keine neue Kehrichtverbrennungsanlage in der Region

Die KVA Buchs, Turgi und Dietikon (ZH) prüften einen gemeinsamen Neubau. Doch es findet sich kein Standort. Und der Kanton Zürich stellt sich quer. Eine kantonsübergreifende Lösung ist damit gestorben. Turgi und Buchs prüfen aber eine weitere Zusammenarbeit.

Luftaufnahme der KVA in Buchs
Bildlegende: Nur die KVA Buchs kann länger als bis 2030 betrieben werden, Turgi und Dietikon brauchen neue Lösungen. zvg

Weitere Themen:

  • Für das Stadion Torfeld Süd braucht es keine neue Volksabstimmung, sagt der Stadtrat
  • Fünf Verletzte bei einem Unfall mit Postauto beim Bahnhof Aarau

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Mario Gutknecht