Fall Nicky Hoheisel – Behörden warten auf Gutachten

Noch immer wartet das Bezirksamt Aarau auf einen Bericht des Instituts für Rechtsmedizin Bern über die Todesursache von Nicky Hoheisel. Dieser geriet genau vor einem Jahr in Aarau in eine Schlägerei und starb zwei Wochen später.

Das Gutachten entscheidet darüber, ob die Täter «nur» wegen der Schlägerei angeklagt werden oder wegen Totschlags.

Weitere Themen

  • Das «Bipperlisi» wird modernisiert
  • Aargauer und Solothurner Sportler freuen sich auf Peking
  • Sommer-Serie: Eine Trinkkur im Bäderquartier von Baden

Beiträge

  • Warten auf Gutachten im Fall Nicky Hoheisel

    Genau vor einem Jahr wurde Nicky Hoheisel vor der Disco 'Kettenbrücke' in Aarau zusammengeschlagen, zwei Monate später starb er. Das Gutachten des rechtsmedizinischen Instituts der Universität Bern, das die Hintergründe seines Todes beleuchten soll, liegt aber immer noch nicht vor.

    Der Direktor stellt klar, dass nicht das Institut verantwortlich sei für die Verzögerungen. Beim Bezirksamt Aarau heisst es bloss, dass nicht alles reibungslos abgelaufen sei.

    Barbara Mathys

  • 6 Sportlerinnen und Sportler aus der Region Aargau Solothurn r...

    Swiss Olympic hat bekannt gegeben, wer für die Schweiz an die olympischen Spiele nach Pekking reisen darf. Die schweizer Delegation umfasst 82 Sportlerinnen und Sportler. darunter auch 6 aus unserer Region.

    Christian Salzmann

Moderation: Stefan Ulrich