FC Aarau ist enttäuscht über die SFL-Busse

Der FC Aarau ist enttäuscht über die harte Strafe, welche die Disziplinarkommission der Swiss Football League dem Verein aufgebrummt hat; 40'000 Franken Busse und beim nächsten Spiel wird der Gästesektor geschlossen. Grund sind die Krawalle vom 15. Mai 2014, beim Spiel gegen Basel.

Die Polizei trennt die Balser Hooligans und Fans von den Aarauer Hooligans nach dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Aarau und dem FC Basel am Donnerstag, 15. Mai 2014, im Stadion Bruegglifeld in Aarau. (
Bildlegende: Basler Fans randalieren im Aarauer Brügglifeld. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Die Aargauer Regierung darf das Projekt «E-Voting» weiterverfolgen, sodass nicht nur Ausland-Schweizer mitmachen können.
  • Der Grosse Rat erlaubt die schwarze Liste für säumige Krankenkassen-Kunden schon ab nächster Woche.
  • Auf der Aare gibt es immer mehr Ausflügler, die nicht wissen, welche Regeln gelten. Nun hat die Kantonspolizei Solothurn eine Kampagne lanciert.

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Alex Moser