FC Aarau zahlt für Polizeieinsätze nur einen Viertel der Kosten

Die Aargauer Kantonspolizei verrechnet dem FC Aarau für ihre Einsätze vor und nach den Fussballspielen nur einen Viertel der Kosten die entstehen. Das Aargauer Innendepartement hat mit dem FC Aarau einen entsprechenden Vertrag ausgehandelt.

Weitere Themen:

  • Aargau ist wegen beobachtet Hochwassersituation und blickt gespannt aufs Wochenende
  • Das Wertpapiermuseum in Olten feiert den 5. Geburtstag
  • Der Bahnhof Aarau wird abgerissen - ein letzter Rundgang mit einem ehemaligen Bahnhofvorstand

 

Beiträge

  • Abriss des alten Bahnhofs von Aarau

    Hans Rudolf Scheurer, 67, pensionierter Bahnhofvorstand von Aarau, blickt auf Zeiten zurück, in denen ein Bahnhof noch kein 'Bahn-Reisezentrum', ein Vorstand in seiner Uniform noch eine Respektsperson und der ganze Betrieb noch ein wenig familiärer war.

    Remi Bütler

  • Das weltweit erste Wertpapier-Museum wird 5 Jahre alt

    Weshalb ein Museum für alte Aktien? Die Dokumente erzählen Geschichten. Geschichten ihrer Firmen, Geschichten ihrer Besitzer. Zudem sind die historischen Urkunden grafisch wertvoll.

    Das Oltner Museum 5 Jahre nach der Eröffnung: Wertpapierwelt behauptet sich als Spartenmuseum in der Museenlandschaft Schweiz.

    Christiane Büchli

  • Kanton gewährt FC Aarau Rabatt auf Sicherheitskosten

    Bis jetzt bezahlte der FC Aarau einen Pauschalbeitrag an die Polizeieinsätze rund um die Fussballspiele im Brügglifeld. Neu muss der Klub für einen Viertel der Kosten aufkommen, der Rest übernimmt weiterhin der Kanton Aargau.

    Barbara Mathys

  • Gespannte Hochwasserlage im Aargau

    Die Wasserstände der Aargauer Flüsse sind hoch. Dies, weil es über das Wochenende stark geregnet hat. Alarmierend sind die Wasserstände noch nicht, allerdings könnten weitere starke Regenfälle die Situation verschärfen. Deshalb hat der Kanton Massnahmen ergriffen.

    Christian Salzmann

Moderation: Alex Moser