FC Rohr will seinen Fussplatz nicht der Stadt Aarau abgeben

Der FC Rohr fühlt sich von der Stadt Aarau getäuscht: Diese ist nach der Fusion mit Rohr neu Eigentümerin des Landes, auf dem der Fussballplatz des FC Rohr steht. Sie hat dem FC den Benützungsvertrag gekündigt und will den Platz nun selber verwalten. Das sorgt für einen Streit zwischen Stadt und FC.

Nachwehen der Fusion: Der FC Rohr stört sich daran, dass der Fussballplatz an die Hauptstadt Aarau übergeht.
Bildlegende: Nachwehen der Fusion: Der FC Rohr stört sich daran, dass der Fussballplatz an die Hauptstadt Aarau übergeht. Colourbox

Weitere Themen der Sendung:

  • Das Museum Aargau hat einen neuen Direktor.
  • Die Aargauer Finanzkommission macht weitere Sparvorschläge.
  • In Laufenburg ist der Spatenstich für die Erneuerung einer wichtigen europäischen Stromdrehscheibe.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Christiane Büchli