Feuerbrand auf Kaistener Friedhof wegen Cotoneaster

In Kaisten auf dem Friedhof wütet der Feuerbrand. Befallen ist eine Art der Cotoneaster Pflanze. Es handelt sich um eine Sorte, die vor 11 Jahren bei einer grossen Vernichtungsaktion verschont wurde.

Weiter in der Sendung:

  • Afrikanische Trommel-Rhytmen und Australische Didgeriedoo-Klänge vom Berg. Heute startet auf dem Weissenstein das Uhuru Welt-Musik Festival.
  • Hofberichterstattung: in der Arbeitserziehungsanstalt Arxhof in baselländischen Niederdorf erhalten 40 jugendliche Straftäter eine zweite Chance. Sieben von 10 nutzen Sie und werden nicht mehr straffällig.

Beiträge

  • Kaistener Friedhof Esplen als Feuerbrandherd?

    Die von Feuerbrand befallenen Pflanzen der Sorte Cotoneaster Dammeri müssen gerodet und entsorgt werden. Cotoneaster Dammeri ist eine Bodendeckerpflanze, die wegen ihres Feuerbrandrisikos seit 2002 nicht mehr neu angepflanzt werden darf.

    Fachleute untersuchen derzeit, ob sich der Feuerbrand vom Friedhof aus schon weiter ausgebreitet hat.

    Roman Portmann

  • Musik- und Tanzfestival «Uhuru» auf dem Weissenstein

    Das Festival für Musik und Tanz auf dem Weissenstein bei Solothurn findet zum 15. Mal statt. Der multikulturelle Anlass steht für Trommeln aus Afrika, für australische Didgeridoos, Jodeln und Hip Hop oder Fladenbrot aus Palästina.

    Das Festival bietet einerseits Workshops und andererseits Live-Konzerte verschiedenster Stilrichtungen. Die 15. Ausgabe zählt nach einem Besuchertief letztes Jahr wieder mehr Teilnehmer. «Uhuru» dauert vom 26. Juli bis am 2. August 2009.

    Weitere Informationen: http://www.uhuru.ch/

    Andrea Affolter

  • Sommerserie Hofberichterstattung: Jugendgefängnis ohne Gitter

    Der Arxhof - einst ein Hofgut mitten im idyllischen Oberbaselbiet gelegen - ist heute ein  Jugendgefängnis der besonderen Art: weder Gitter noch Zäune halten die Straftäter davon ab, den Hof zu verlassen.

    Wenn sie die Zeit auf dem Arxhof durchhalten, dann sind ihre Chancen nachher auf ein deliktfreies Leben wesentlich grösser, als wenn sie ihre Strafe in einer geschlossenen Anstalt hätten absitzen müssen.

    Maya Brändli

Moderation: Christian Salzmann