Firmen zahlen im Kanton Solothurn bald weniger Steuern

Der Solothurner Kantonsrat hat eine Steuersenkung für Firmen von 104 auf 100 Prozent beschlossen. Der Antrag der SP, die Steuersenkung abzulehnen, unterlag deutlich mit 29 zu 65 Stimmen bei 3 Enthaltungen.

Die Solothurner Firmen müssen künftig weniger für die Steuerausgaben einberechnen.
Bildlegende: Die Solothurner Firmen müssen künftig weniger für die Steuerausgaben einberechnen. Colourbox

Weitere Informationen zur Strategie des Kantons Solothurn gibt es hier.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Aargauer Regierungsräte haben Departemente verteilt: Warum bleibt Alex Hürzeler bei seinem bisherigen Bildungsdepartement?
  • Urs Huber (SP) ist 2017 der höchste Solothurner – Er wurde mit einem Rekordresultat gewählt
  • Erwerbslos und über 50, das ist nicht einfach. Gemeinsam wollen Betroffene in der Region Olten einander Mut machen, mit einer Selbsthilfegruppe

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Wilma Hahan