Gemeinden in der Pflicht: nicht aufgenommene Asylbewerber kosten

Die Gemeinden sollen verpflichtet werden, ein bestimmtes Kontingent Asylsuchender aufzunehmen. Kommen die Gemeinden dieser Aufforderung nicht nach, müssen sie Bussen bezahlen.

Weitere Themen:

  • Steuerhitparade Aargau: Steuerfüsse leicht gesunken
  • Animationsfestival Fantoche neu jedes Jahr und unter neuer Leitung 

 

Beiträge

  • Gemeinden sollen Asylbewerber aufnehmen oder bezahlen

    Die Kantone Aargau und Solothurn wollen die Gemeinden in die Pflicht nehmen. Sie sollen mehr Asylbewerber aufnehmen. Gemeinden, die dieser Pflicht nicht nachkommen, müssen künftig Ersatzabgaben bezahlen.

    Eric Send

  • Aargauer Steuer-Hitparade: Döttingen vorn, Schwaderloch am Sch...

    Die Steuern in den Aargauer Gemeinden sinken auf 2009 im Schnitt um 1 Prozent auf 104 Prozent. Als eigentliche Steueroase gilt Döttingen mit einem Steuerfuss von nur 60 Prozent, am teuersten lebt es sich in Schwaderloch mit 126 Prozent.

    In Schwaderloch wehrt man sich aber gegen diese einseitigen Vergleiche.

    Maurice Velati

  • Christine Bigolin im Portrait

    Wer ist die Frau, die für die Solothurner SP einen zweiten Sitz in der Regierung holen will? Ein Portrait.

    Andrea Affolter

  • Solothurner Regierungsratswahlen: Die Ausgangslage

    11 Kandidatinnen und Kandidaten, darunter alle Bisherigen, gleich fünf neue Kandidaten der SVP und eine neue SP-Frau. Die Ausgangslage zu den Solothurner Regierungsratswahlen ist spannend.

    Trotzdem glaubt unsere Solothurn-Reporterin Andrea Affolter im Gespräch mit Christian Salzmann, dass am Schluss doch alles so bleibt wie es ist.

    Andrea Affolter

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Alex Moser