Gewinneinbruch bei Alpiq wegen Billigstrom

Die tiefen Strompreise machen dem Schweizer Stromkonzern Alpiq zu schaffen. Der Gewinn im ersten Halbjahr brach gegenüber der Vorjahresperiode um 82 Prozent ein.

Alpiq ist weiterhin in Schieflage.
Bildlegende: Leuchttafel der Alpiq Keystone

Weitere Themen:

  • Grand Casino Baden will auf Berlin expandieren
  • Oensingen kann nur 3-jährigen Baustopp verhängen
  • Betonplatten auf Bahnstrecke: Täter weiterhin in Haft

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Barbara Meyer