Grenchen nimmt 10 Millionen mehr ein als budgetiert

Budgetiert hatte die Stadt Grenchen ein Minus von 2,7 Millionen Franken. Doch statt roten Zahlen weist die Rechnung 2013 nun ein sattes Plus von 6,75 Millionen aus. «Ein einmaliges Ergebnis», relativiert der Finanzverwalter. Die SVP denkt trotzdem bereits über eine Steuersenkung nach.

Weitere Themen:

  • Aarburg wehrt sich gegen Asylunterkunft, unter anderem weil man die Sicherheit der Asylsuchenden nicht garantieren könne.
  • Solothurner CVP sagt Nein zum revidierten Ruhetagsgesetz, die BDP Ja.

Moderation: Barbara Mathys