Grosseinsatz der Polizei nach Aarau-St. Gallen Match

Die Aargauer Kantonspolizei hatte gestern alle Hände voll zu tun, damit sich FC Aarau Fans und Anhänger des FC St.Gallen nicht in die Haare gerieten. Ausserdem brannte auf den Geleisen im Bahnhof Aarau ein Bahnwagen des Sonderzuges der St. Galler Fans, die Brandursache ist noch unbekannt.

Weitere Themen:

  • Grossbrand in Klingnauer Altstadt
  • Medallienregen für Schweizer Kunstturner in Birmingham
  • Sieg gegen St. Gallen: Der FC Aarau überrascht
  • Triathlon-Nachwuchstalent Matthias Annaheim im Gespräch

Beiträge

  • Aarau - St. Gallen gilt als Hochrisikospiel

    Die Aargauer Kantonspolizei war vorbereitet auf das Heimspiel der Aarauer gegen St. Gallen. Überraschend war dann aber doch, dass nach dem Sieg der Aarauer ausgerechnet Aarauer Fans auf die St. Galler loswollten. Vor dem Spiel war es umgekehrt - Konfrontationen konnten aber vermieden werden.

    Ausserdem brannte ein Bahnwagen der St. Galler Fans aus.

  • Kunstturnen: EM-Silbermedaillen für Junior Hegi

    Die Schweizer Junioren gewinnen an den Kunstturn-EM in Birmingham vier weitere Medaillen. Oliver Hegi hatte sich für drei Gerätefinals qualifiziert und wurde am Pauschenpferd, am Barren und an den Ringen jeweils Zweiter. Am knappsten verpasste der 17-jährige Aargauer die Goldmedaille am Barren.

    Nur ein halber Zehntel fehlte zum ersten Junioren-EM-Titel für die Schweiz.

    David Zumbach

  • FC Aarau vielleicht eben doch «unabsteigbar»?

    Nach dem gestrigen Sieg gegen den FC St. Gallen werden die Aarauer ihrem Titel «Die Unabsteigbaren» wieder etwas gerechter.

    David Marazzi war massgeblich am dritten Aarauer Sieg in Folge beteiligt. Auch Interimstrainer Ranko Jakovljevic weist nach drei Partien als FCA-Trainer eine makellose Bilanz auf. Aarau gewann letztmals im Juli 2008 drei Partien in Folge.

  • Triathlon: Matthias Annaheim - im Windschatten der Schwester?

    Die 27-jährige Melanie Annaheim aus Lostorf ist weltweit unter den zehn besten Triathletinnen. Nun will es auch ihr Bruder Matthias Annaheim wissen und dieses Jahr den internationalen Durchbruch schaffen.

    Wir reden mit Matthias Annaheim über den Windschatten der Schwester, das Leiden beim Triathlon und ob man den Erfolg überhaupt «planen» kann.

    Christoph Wasser

Moderation: Eric Send