Hälfte der Aargauer Gemeinden nimmt zu wenig Asylbewerber auf

Der Kanton Aargau büsst Gemeinden, die keine oder zu wenig Asylsuchende aufnehmen. Allerdings ist der Kanton selber skeptisch ob 7 Franken Busse am Tag pro Asylsuchenden tatsächlich etwas bewirken.

Weitere Themen:

  • Schlechtes Raiting für Internetseite von Kanton Aargau. Kanton gelobt Besserung.
  • Jazzaar in Aarau und Baden unter dem Motto: Louis Armstrong

Beiträge

  • Aargau bittet Gemeinden zur Kasse weil sie keine Asylplätze bi...

    Der Kanton Aargau hat 113 Gemeinden, die keine oder zu wenige Asylbewerber beherbergen, erstmals eine finanzielle Ersatzabgabe in Rechnung gestellt. Die säumigen Gemeinden müssen für die Monate Februar und März 185 000 Franken bezahlen.

    Jede zweite Gemeinde erfüllt im Aargau ihre Pflicht nicht, Asylbewerber aufzunehmen, wie Balz Bruder der Sprecher des Departements Gesundheit und Soziales (DGS) am Donnerstag mitteilte.

    Andrea Affolter

  • Jazzaar Concerts 2009 präsentieren Louis Armstrong

    In Aarau und Baden finden vom 13.-18. April die Jazaar Concerts statt. Junge Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz spielen zusammen mit internationalen Jazzprofis. Sie präsentieren u.a. Gospels von Louis Armstrong wie «Swing Low, Sweet Chariott» oder «Nobody Knows The Trouble I've Seen».

    Dazu trifft Jazz am 18. April in Aarau auf Klassik in einem eigens komponierten Doppelkonzert für Violine namens «Concerto Double Nouvel».

    Mehr Informationen zu den Jazzaar Concerts 2009 «Reflections and Reverie» finden Sie hier: http://www.jazzaar.com/

    Christiane Büchli

  • Tulpengarten Schloss Wildegg

    Kaum eine Blume verbinden wir so fest mit dem Stichwort «Frühling» wie die Tulpe. Ob Tulpen im Garten oder Tulpen als Schnittblumen - sie gehören einfach dazu. Im Schlossgarten Wildegg blühen jeden Frühling über 20'000 Tulpenblüten, darunter auch viele alte und sehr seltene Sorten.

    Mit Tulpen sind aber auch spannende Geschichten verbunden.

    Roman Portmann

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Alex Moser