Hofstetten-Flüh: Der Klimawandel-Kran ist weg

Fast 20 Jahre lang überragte er den Wald in Hofstetten-Flüh, ein riesiger, gelber Kran. Forscher studierten damit den Klimawandel. Ihr Fazit: Mehr CO2 in der Atmosphäre fördert das Wachstum der Bäume nicht. Nun ist der Kran weg und Auswärtige müssen nicht mehr fragen, warum der Kran im Wald steht.

Der Kran im Wald aufgenommen von unten
Bildlegende: Der Kran war Teil eines grossen CO2-Experiments. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Eishockey: Steigt der EHC Zuchwil Regio wirklich von der 1. in die 4. Liga ab?
  • Fussball: Wohlen punktet gegen Rapperswil, bleibt aber Letzter