Holderbank wird nicht zur Solothurner Steuerhölle

Mit 150 Prozent hätte Holderbank den höchsten Steuerfuss im Kanton Solothurn erhalten sollen. So hatte es der Gemeinderat vorgeschlagen, und so hatte es der Kanton in einem Sanierungsvertrag verlangt. Doch daraus wird nichts. Die Gemeinde muss andere Lösungen suchen für ihren Finanz-Schlamassel.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Die Oltner Regierung überlegt sich, aus Spargründen nur noch ein Minimum an Dienstleistungen anzubieten.
  • Nach dem Bagger-Unfall auf der A1 bei Birmenstorf wird die Brücke wieder geöffnet - allerdings nicht für alle.
  • In der Aargauer Gemeinde Stein gibt es ein Parplatzproblem, wegen den Novartis-Mitarbeitern.

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Stefan Ulrich