Kanton Aargau verkauft Anteil an Busbetrieben Aarau

Der Kanton Aargau hat sein 11%-Aktienpaket an den Busbetrieben Aarau verkauft. Käufer ist die Knecht Holding aus Windisch.

Weiteres Thema der Sendung

  • Kanton und Stadt Solothurn beteiligen sich an «Hauptstadtregion Bern».
  • Der Kanton Aargau hat den Massnahmenplan gegen Feinstaub für weitere zehn Jahre verlängert.

Beiträge

  • Knecht AG sichert sich BBA-Aktien des Kantons

    Die Knecht Holding AG Windisch hat sich die 11%-Beteiligung des Kantons am Busbetrieb Aarau gesichert. Die Stadt Aarau wurde überboten und kann die angestrebte Mehrheit am BBA vorläufig nicht realisieren.

    Hansruedi Schär

  • Aargau verlängert Feinstaub-Massnahmenplan

    Der Massnahmenplan gegen die Feinstaub-Belastung gilt im Kanton Aargau für weitere zehn Jahre. Der Regierungsrat hat die Geltungsdauer des vor drei Jahren beschlossenen Plans verlängert. Er sieht bei sehr hohen Feinstaub-Belastungen auch Tempo 80 auf Autobahnen vor.

    Eine so hohe Belastung ist in den drei Jahren seit Inkrafttreten der Feinstaubverordnung nie über eine längere Zeit gemessen worden.

    Roman Portmann

  • Solothurner Begeisterung und Skepsis für «Hauptstadtregion»

    Der Kanton und die Solothurner Städte wollen mitmachen beim Projekt «Hauptstadtregion Schweiz». In der Region Bern will man in Bereichen wie Verkehr, Wirtschaft oder auch Kultur besser zusammenarbeiten. Zur allgemeinen Aufbruchstimmung kommt aber auch eine gewisse Skepsis.

    Ungern erinnert man sich an das ähnliche, gescheiterte Projekt «Espace Mittelland».

    Remo Vitelli

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Alex Moser