Kanton Solothurn ist «nach wie vor sicher»

Heute hat die Solothurner Kantonspolizei die Kriminal- und Verkehrsunfallstatistik präsentiert. Der Kanton sei nach wie vor sicher, heisst es.

Weiter in der Sendung:

  • Aargauer Gemeinden zahlen künftig mehr an Pflegekosten

 

 

Beiträge

  • Kanton Solothurn ist «nach wie vor sicher»

    Solothurner Kriminalstatistik: das Jahr 2009 war geprägt von 6 Tötungsdelikten.Der Dreifachmord von Grenchen und drei Todesopfer wegen häuslicher Gewalt haben die Solothurner Polizei letztes Jahr stark gefordert. Im ganzen kamen rund 20‘000 Delikte zur Anzeige.

    Dies ist vergleichbar mit dem Vorjahr. Auffällig ist aber auch im Kanton Solothurn die erhöhte Bereitschaft zu schwerer Gewalt gerade auch bei Jugendlichen.

    Andrea Affolter

  • Aarauer Verkehrspolizist «dirigiert» Swiss Improvisers Orchestra

    In der Konzertreihe «sounds&signs» der Fachhochschule Nordwestschweiz Aarau (Pädagogische Hochschule FHNW) findet am 7.April 2010 ein Konzert in der Reithalle Aarau statt. Dirigiert wird das Konzert vom Verkehrspolizisten, der auf dem Aarauerplatz täglich den Verkehr regelt.

    In einem Video auf eine Leinwand projiziert winkt der Polizist, dazu spielt das Swiss Improvisers Orchestra. Das Orchester erzeugt «Klangbilder», die Fachleute aber auch ein breites Publikum ansprechen wollen. Das Konzert in Aarau läuft unter dem Thema «Zeichen und ihre musikalische Umsetzung

    Christiane Büchli

  • Spanisch Brötli Bahn

    Auf den Spuren der «Spanischbrötlibahn» in Baden

    Am 7. August 1847 fuhr in Baden die erste Komposition der «Nordbahn» in den neuen Bahnhof ein. Noch heute erinnern das älteste Bahnhofsgebäude der Schweiz, eine Stützmauer entlang der Zürcherstrasse und eine Parkgarage an die erste ganz auf Schweizer Boden liegende Eisenbahnstrecke.

    Das Regionaljournal Aargau/Solothurn hat diese unscheinbaren Zeitzeugen besucht.

    Die «Spanischbrötlibahn» hat die Schweiz in ein moderneres, schnelleres Land verwandelt. Sie war ein Meisterwerk der Technik, das aber auch viele Opfer kostete und viele Ängste in der Bevölkerung auslöste.

    Maurice Velati

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Alex Moser