Kanton Solothurn rechnet 2013 mit Defizit von 134 Millionen Franken

Der Kanton Solothurn steckt in den roten Zahlen. Im Voranschlag für das nächste Jahr rechnet der Regierungsrat mit einem operativen Defizit von 134 Millionen Franken. Gemäss der Prognose gehen die Steuereinnahmen zurück, die Ausgaben für Bildung, Gesundheit und Soziales steigen.  

Weiter in der Sendung

  • Der Metro-Mörder von Aarau kommt nach dem Absitzen seiner Jugendstrafe nicht frei. Das Bundesgericht hat die fürsorgerische Freiheitsentziehung gegen den psychisch schwer gestörten Täter bestätigt.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Christian Salzmann