Kantonale Asyl-Grossunterkünfte: Aargauer Regierung macht ernst

Grossunterkünfte für Asylsuchende, verteilt auf vier «Asylregionen» im ganzen Kanton: Diesen Plan verfolgt die Aargauer Regierung jetzt konkret. Sie will in drei Jahren die erste Unterkunft eröffnen. Konkrete Standorte nennt sie noch nicht. Gemeinden und Regionalplanungsverbände sollen mitreden.

Zwei Asylsuchende vor der kantonalen Unterkunft in Buchs
Bildlegende: Wenige grosse statt viele kleine: Aargau organisiert Asylunterbringung neu. Bähram Alagheband/SRF

Weitere Themen:

  • Solothurner Regierung soll Archstrasse in Grenchen staufrei(er) machen
  • Die Wasserstadt Solothurn ist vielleicht doch noch nicht gestorben
  • Aargauer Ermittler erhalten 100'000 Franken Belohnung im Fall Rupperswil
  • Musikalischer Rundgang durch das Bäderquartier: Eine Mischung aus Konzert und Theater in Baden

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Stefan Ulrich