Kantone müssen um Axpo-Millionen zittern

Nach einem erneuten Milliardenabschreiber wird der Stromkonzern Axpo in diesem Jahr rote Zahlen schreiben. Verwaltungsratspräsident Robert Lombardini spricht sich darum für die Streichung der Dividende aus. Einzelne Kantone rechnen dennoch mit einer Ausschüttung.

Läuft es der Axpo schlecht, dann leiden auch die Besitzerkantone der Nordwestschweiz darunter.
Bildlegende: Axpo Schriftzug mit Stromleitungen Keystone

Weitere Themen der Sendung: 

  • Der Widerstand gegen die Pistenverlängerung am Flughafen Grenchen wächst.
  • Der Präsident des Verbandes Aargauer Muslime kritisiert Radikale Islamisten scharf.
  • Der Grund für das Fischsterben im Busletenbach in Bellach ist geklärt: Ein Haus ist nicht richtig an die Kanalisation angeschlossen.

Moderation: Bähram Alagheband, Redaktion: Marco Jaggi