Kantonspolizei räumte in Lenzburg Schule wegen Amokdrohung

Heute Morgen drohte ein anonymer Anrufer an der Berufsschule Lenzburg mit einem Amoklauf.

Die Polizei nahm die Drohung ernst und rückte mit einem Grossaufgebot aus - vergebens, es handelte sich um einen schlechten Scherz. Hat die Polizei überreagiert? Fragen an den Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau.

Weitere Themen:

  • In Klingnau wird eine der grössten Biogasanlagen der Schweiz in Betrieb genommen
  • Die Paraplegikerstiftung konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft und stösst eine Muhener Informatikfirma ab.
  • Weniger Schulden: Die Aargauer Gemeinden im Aufwärtstrend
  • Von James-Bond-Filmmusik hin zu den grossen Klassikern: Das Aargauer Symphonieorchester sucht ein neues Publikum

Beiträge

  • Aargauer Kantonspolizei räumte Berufsschule Lenzburg

    Am Donnerstag Morgen räumte die Kantonspolizei Aargau die Berufsschule Lenzburg wegen einer Amokdrohung. Sie entpuppte sich als schlechter Scherz. Der Mediensprecher Bernhard Graser erklärt, warum die Polizei jeden Hinweis ernst nehmen muss, aber immer individuell reagiert.

    Eric Send

  • Paraplegikerstiftung Nottwil stösst Muhener Informatikfirma ab

    Die Computerfirma Uniresearch AG in Muhen geht zu. Die Firma gehört der Paraplegikerstiftung Nottwil, diese will sich nun auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. In Muhen ist man unzufrieden - man habe einen Sozialplan erwartet. Betroffen sind 14 Angestellte.

    Maurice Velati

  • Das neue Programm des Aargauer Symphonie Orchesters

    Auch diese Saison setzt das ASO - das Aargauer Symphonie Orchester auf das bewährte Konzept: grosse Klassiker in Verbindung mit Neuem, Unbekanntem. Zusätzlich versucht das ASO auf neuen Wegen ein breiteres Publikum anzusprechen.

    Eine Vorschau auf das Programm der Saison 2008/2009 und ein Gespräch mit dem Chefdirigenten Douglas Bostock.

    Evelyne Hänggi

Moderation: Christin Ruf, Redaktion: Eric Send