Kapuzinerkloster Solothurn: Widerstand gegen Zwischennutzung

Anwohner befürchten Lärm. Deshalb haben sie Einsprachen gemacht gegen neue Umnutzungsideen für das ehemalige Kapuzinerkloster in der Stadt Solothurn. Das Gebäude gehört dem Kanton. Dieser möchte dort zusätzliche Zwischennutzungen ermöglichen, z. B. Hochzeiten, Geburtstage, Taufen oder Konzerte.

Das ehemalige Kapuzinerkloster in der Stadt Solothurn.
Bildlegende: Die Zwischennutzungen im ehem. Kloster Solothurn geben zu reden. Wikipedia

Weiter in der Sendung:

  • Unterentfelden macht weiter beim «Zukunftsraum Aarau»
  • Stadion Torfeld Süd, Aarau: Es gibt 10 Einsprachen gegen die neue Nutzungsplanung
  • Weissenstein: Kurhaus-Besitzer und Vogelschützer einigen sich