Kaum sesshaft, wird im Aargau der Rothirsch wieder geschossen

Lange galt der Rothirsch im Aargau als ausgerottet. In den letzten Jahren zogen aber immer mehr Einzeltiere durch den Kanton. Jetzt lebt ein ganzes Rudel hier. Und das war das Signal, um die Jagd zu eröffnen. Das Tier verursachte keinen Schaden. Es wurde übungshalber geschossen.

Bildlegende: Keystone

Weitere Themen:

  • Im Kanton sind wegen der Trockenheit an verschiedenen Orten kleine Brände ausgebrochen.
  • Die Handballer vom TV Endingen sind wieder in die höchste Liga aufgestiegen.

Moderation: Alex Moser