Kein Ja und Amen im Fall Pfarrer Franz Sabo

Heute morgen traf sich eine Delegation des Kleinlützlers Kirchgemeinderates mit der Solothurner Regierung zu einer Aussprache. Der Kirchgemeinderat hält an der Anstellung vom umstrittenen Pfarrer Franz Sabo fest - gegen den Willen vom Bischof und der Kantonsregierung.

Ein Entscheid des Regierungsrates steht aber noch aus.

Weitere Themen:

  • Die Aarauer und ihr Problem mit Albert Einsteins Skulptur
  • Der Medizinaltechnikkonzern Ypsomed einigt sich im Rechststreit über Injektions-Pens
  • Die Suche nach einem Endlager für radioaktiven Abfall in den Kantonen Aargau und Solothurn

Beiträge

  • Kirchgemeinderat Kleinlützel trifft Solothurner Regierung

    Weil die römisch-katholische Kirchgemeinde Kleinlützel den umstrittenen Pfarrer Franz Sabo weiter beschäftigt, droht ihr ein aufsichtsrechtliches Verfahren. Nach einer Aussprache mit der Kantonsregierung ist man wenig klüger.

    Andrea Affolter

  • Wohin mit dem 5-Meter-Einstein in Aarau?

    Ein Relikt der Badenfahrt verärgert die Aarauer Behörden: Ohne Bewilligung thront eine 5 Meter hohe Plastikfigur des grossen Physikers (und ehemaligen Aarauer Kantischülers) Albert Einstein in der Stadt. Nun zeichnet sich eine Lösung ab.

    Stefan Ulrich

  • Tiefenlager für Atommüll in den Kantonen Aargau oder Solothurn?

    Auch die Mittellandkantone Aargau und Solothurn sind Kandidaten für ein sogenanntes geologisches Tiefenlager, wo hoch radioaktiver Abfall eingelagert wird. Ein Besuch im KKW Gösgen und bei der für die Endlagerung zuständigen Nagra.

    Peter Jaeggi

Moderation: Eric Send, Redaktion: Christin Ruf