Kirche und FC Aarau gemeinsam gegen Fussball-Gewalt

Die Reformierte Landeskirche Aargau und der FC Aarau spannen während der Euro 08 zusammen, um Gewalt unter Fussball-Fans zu bekämpfen. Es gibt im Aargau zwar keine EM-Spiele, aber viele Orte, wo man die Spiele auf Grossleinwand sehen kann, so z. B. im Aarauer Schachen.

«Schiedsrichter» aus Pappe geben dort Tipps, wie man sich verhalten soll. Und wer trotzdem aggressiv wird, darf einen Punchbag schlagen oder Geschirr zertrümmern.

Weitere Themen

  • Kein Elitegymnasium, aber trotzdem Förderung für Hochbegabte
  • Schlägerei unter Frauen in Bremgarten

Autor/in: Stefan Ulrich