Klares Nein zum neuen Energiegesetz im Kanton Solothurn

Keine einzige Solothurner Gemeinde hat das neue Energiegesetz gutgeheissen. Der Nein-Anteil liegt mit über 70 Prozent deutlich höher als erwartet. Die konkrete Umsetzung der Energiestrategie scheitert damit vorläufig.

Ölheizungen ersetzen durch Wärmepumpen oder Solarenergie: Das war eines der Ziele im neuen Energiegesetz.
Bildlegende: Ölheizungen ersetzen durch Wärmepumpen oder Solarenergie: Das war eines der Ziele im neuen Energiegesetz. keystone

Weitere Themen:

  • Die Stadt Aarau erhält einen neuen Kulturtempel: Das Stimmvolk genehmigt 20 Millionen für den Umbau der Alten Reithalle.
  • Die Freiämter Zentrumsgemeinde Wohlen erhält einen neuen Bahnhofplatz mit Bushof und einer unterirdischen Parkanlage.
  • In Aarburg hat das Stimmvolk die Sanierung einer Turnhalle abgelehnt. Die Sanierung seit zu teuer, meinten die Gegner.

Moderation: Alex Moser