Klinik Fridau Egerkingen wird definitiv zum Asylzentrum

Der Kanton Solothurn will in Egerkingen ein Durchgangszentrum für rund 80 Asylsuchende einrichten. Der Widerstand dagegen war gross. Die Gemeinde kann aufgrund eines Formfehlers nicht vor Bundesgericht. Nun verzichten auch die privaten Einsprecher auf einen Weiterzug.

Die ehemalige Klinik Fridau Egerkingen wird als Asylunterkunft genutzt. Die privaten Einsprecher geben auf.
Bildlegende: Die ehemalige Klinik Fridau Egerkingen wird als Asylunterkunft genutzt. Die privaten Einsprecher geben auf. SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Fall Geri Müller: Badener Stadtammann bleibt vorerst im Amt, ist aber grösstenteils entmachtet: Was ist rechtlich erlaubt?
  • Höhere Hürde für Prämienverbilligungen der Krankenkasse im Kanton Solothurn
  • EHC Olten bestreitet erstes Heimspiel am 7. Oktober im neuen Stadion und ist bereit für neue Saison

Moderation: Andreas Capaul, Redaktion: Bähram Alagheband