Knatsch in der SVP Dorneck-Thierstein

Ein ehemaliges Vorstandsmitglied der SVP Dorneck-Thierstein erhebt gegen den Bezirkspräsidenten massive Vorwürfe. Dieser führe die Partei diktatorisch und wolle sich seinen Kantonsratssitz mit einem Trick sichern.

Weitere Themen:

  • Immer mehr Firmen in den Kantonen Aargau und Solothurn melden Kurzarbeit an
  • Solothurner Unternehmerpreis geht an Luterbacher Firma Digital Logic
  • 2. Wahlgang Aargauer Regierungsratswahlen: Zu Gast ist SVP-Kandidat Alex Hürzeler

Beiträge

  • Vorwürfe gegen SVP-Präsidenten von Dorneck-Thierstein

    Er habe praktisch nur aussichtlose Kandidaten für die Liste der Solothurner Kantonsratswahlen angefragt, um Konkurrenz auszuschliessen. Und er habe eigenmächtig über Geld aus der Parteikasse verfügt. Dies die Vorwürfe an den Präsidenten der SVP Dorneck Thierstein.

    Dieser bezeichnet das als «Unsinn».

    Remo Vitelli

  • Alex Hürzeler im Interview

    Es fehlten ihm im ersten Wahlgang nur wenige hundert Stimmen - nun will er es erst recht wissen: Alex Hürzeler von der SVP.

    Andreas Capaul

  • Immer mehr Firmen wollen Kurzarbeit einführen

    In den Kantonen Aargau und Solothurn nimmt seit Oktober die Anzahl Firmen stark zu, die in ihrem Betrieb Kurzarbeit einführen wollen. Die zuständigen Ämter für Wirtschaft und Arbeit rechnen damit, dass es auch in den nächsten beiden Monaten in diesem Ausmass weitergeht.

    Im Kanton Aargau haben im Dezember 55 Firmen den Antrag für Kurzarbeit gestellt, im Kanton Solothurn waren es rund 30.

    Evelyne Hänggi

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Remo Vitelli