Krise der Autoindustrie trifft Region Grenchen

Die Michel Präzisionstechnik AG in Grenchen entlässt 30 Angestellte, d.h. einen Sechstel der Belegschaft. Das Untenehmen, das Teile für Automotoren liefert, büsst massiv an Umsatz ein. Die Gewerkschaft Unia bezeichnet die Kündigungen als ungerechtfertigt.

Weiter in der Sendung:

  • FC Wohlen kann dank Sponsorengeldern von 150'000 Franken weiter in der Challenge League bestehen
  • Live-Diskussion mit Hörerinnen und Hörern: Wie sinnvoll ist es, sich direkt in der Notfallabteilung statt zuerst beim Hausarzt behandeln zu lassen. Studiogast ist Andreas Huber, Chefarzt am Aarauer Kantonsspital.

Beiträge

  • Grenchner Autozulieferer Michel entlässt 30 Mitarbeitende

    Der Grenchner Autozulieferer Michel Präzisionstechnik entlässt 30 Angestellte. Grund sind die Wirtschaftskrise und ausbleibende Aufträge aus der Autoindustrie, wie eine Unternehmenssprecherin mitteilte. Die Gewerkschaft Unia forderte, dass Michel die Kündigungen zurücknimmt.

    Andrea Affolter

Redaktion: Alex Moser