Kurswechsel bei «Integrativer Schule» im Kanton Aargau

Der Aargauer Regierungsrat hält die integrative Schule und das alte Modell der Kleinklassen für gleichwertig. Dies ist ein Kurswechsel, wurde bis jetzt doch vor allem die integrative Schule gefördert.

Weitere Themen

  • Der Steuerdeal unter den AKW-Kantonen ist geplatzt.
  • Viel zu tun für kleinere Banken und doch schlechtere Jahresergebnisse - hier reihen sich die Solothurner Raiffeisenbanken und die Clientis Bank Küttigen-Erlinsbach ein.

Beiträge

  • Kehrtwende in der Aargauer Bildungspolitik

    Das Schulmodell der integrativen Schule und das Modell Kleinklasse seien gleichwertig. Dies schreibt die Aargauer Regierung in einer Antwort auf einen SP-Vorstoss. Bislang hat sich die Regierung immer klar für die integrative Schule ausgesprochen.

    Sie wollte diese sogar flächendeckend einführen lassen. Der Aargauische Lehrerinnen- und Lehrerverband ALV versteht nicht, weshalb die Regierung in einer derart wichtigen Frage keine Meinung (mehr) hat.

    Roman Portmann

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Christian Salzmann