Limmattalbahn zwischen Killwangen und Zürich-Altstetten

Im Limmattal soll zwischen Killwangen und Zürich-Altstetten für 600 bis 700 Millionen Franken eine neue Bahnlinie entstehen. Heute war Startschuss für die Planung. Der Kanton Aargau prüft eine Verlängerung bis Baden.

Weiter in der Sendung:

  • der Aargau unterstützt künftig mit 6 statt 3 Millionen Franken Hauseigentümer, die ihre Liegenschaften sanieren, um Energie zu sparen. Allerdings müssen sich Interessierte sputen.
  • der Aargauische Aerzteverband kritisiert in einem Brief an die Aarauer Einwohnerräte den Verkauf von Stockwerkeigentum an das Kantonsspital Aarau im neuen Bahnhof. Ein geplantes Ambulatiorium des KSA gefährde freie Arztpraxen und steigere die Kosten

Beiträge

  • Planungsstart für Stadtbahn im Limmattal

    Um das anhaltend boomende Limmattal vor dem Verkehrskollaps zu bewahren, planen die Kantone Aargau und Zürich eine gemeinsame 13,5 Kilometer lange Stadtbahn. 2019 soll die Limmattalbahn von Killwangen nach Zürich Altstetten ihren Betrieb aufnehmen.

    Die Kosten werden auf 600 bis 700 Millionen Franken geschätzt. Die Aargauer Regierung lässt zurzeit noch abklären ob ein Ausbau der Limmattalbahn bis nach Baden möglich wäre.

    Alex Moser

  • SAC Olten zeigt «100 Jahre Bergbilder aus Jura und Alpen»

    Die Sektion Olten des Schweizer Alpenclubs (SAC) feiert ihr 100-jähriges Jubliäum. Aus diesem Grund zeigt das Historische Museum Olten eine Auswahl aus rund 1000 Fotografien. Gemacht wurden diese von der Fotogruppe des SAC Olten.

    Eine Fotodokumentation aus der 100-jährigen Bergsteigergeschichte des Mittelländer Alpenclubs. Zusätzlich werden Bergbilder des Oltner Malers Martin Disteli gezeigt.

    Die Ausstellung läuft vom 27. März bis am 29. November 2009.

    Christiane Büchli

Moderation: Remi Bütler