Mehr Passagiere auf dem Hallwilersee - weniger auf der Aare

Die Schiffahrtsgesellschaft Hallwilersee blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Sie beförderte 2007 mehr Passagiere als im Vorjahr. Die Aare-Schiffahrt hingegen litt unter dem Hochwasser im August und erreichte die budgetierten Ziele nicht.

Weitere Themen:

Zwei Aargauer Firmen liefern das neu zugelassene Antibiotikum gegen Feuerbrand. Auf das grosse Geschäft hoffen sie aber nicht

Der FC Aarau lanciert gemeinsam mit der reformierten Landeskirche ein Projekt gegen Fan-Gewalt im Rahmen der Euro08-Fanmeile in Aarau

Die Zuchwiler Vebo-Werkstätte baut ein aussergewöhnliches Velo-Solex

Ein Buch unter dem Titel 'eingeladen!' ist das Resultat eines Journalisten-Austausches zwischen dem Aargau und Weissrussland

Beiträge

  • Die Bilanz der Schiffahrt in der Region

    Auf dem Hallwilersee benutzten im letzten Jahr fast 130'000 Menschen die Kursschiffe. Die Schiffahrtsgesellschaft ist deshalb sehr zufrieden.

    Auf der Aare ist die Bilanz trüber: Das Aare-Hochwasser im August verhinderte die Schiffahrt und liess die Passagierzahlen sinken.

    Barbara Mathys

  • Ein neuartiges Elektro-Töffli aus Zuchwil

    In der Zuchwiler Behinderten-Werkstätte Vebo wird ein neuartiges Gefährt gebaut: Ein Mofa mit Elektromotor.

    Unser Reporter machte eine Probefahrt und erklärt die Bedeutung dieses Produkts für die Werkstätte.

    Remo Vitelli

  • Ein Buch zwischen dem Aargau und Weissrussland

    Nach einem Journalisten-Austausch zwischen dem Aargau und Weissrussland ist ein Buch entstanden mit dem Titel 'eingeladen!'.

    Seit Jahren verbindet ein Kulturaustausch den Mittelland-Kanton mit der letzten Diktatur Europas. Kulturschaffende tauschen sich aus und lernen einander kennen.

    Wir stellen das neue Buch vor, sprechen mit einem weissrussischen Journalisten und mit der Projektleiterin des Kantons.

    Christine Ruf

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Stefan Ulrich