Mehr Schutz für Fische im Aargau

Der Kanton Aargau will die lebenswichtigen Laichgebiete der Fische entlang seiner Gewässer in Zukunft besser schützen. Daher wird das Betreten der Laichstellen in mehreren Monaten verboten. Um den Schutz sicherzustellenn, wurden die Laichgebiete der Arten Äsche, Nase, Barbe und Forelle kartiert.

Bildlegende: Imago

Weiter in der Sendung:

  • Untersuchung nach Explosion in Gansingen eingestellt: Mann tötete seine Frau und sich selbst.
  • Wie der Niedergang der Grossindustrie den Kanton Solothurn vom wohlhabenden zum finanzschwachen Kanton machte.
  • Unterwegs in der kleinsten Stadt des Kantons Aargau: So lebt man in Kaiserstuhl.

Moderation: Andreas Brandt, Redaktion: Mario Gutknecht