Messdaten des AKW Leibstadt bleiben geheim

Die Kernkraftwerk Leibstadt AG (KKL) muss die Daten der radioaktiven Abgaben über den Abluftkamin nicht veröffentlichen. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Beschwerde der AKW-Betreiberin gegen die Verfügung der Atomaufsichtsbehörde ENSI zur Publikation gutgeheissen.

Daten bleiben unter Verschluss: AKW Leibstadt muss die Abluft-Messdaten nicht veröffentlichen.
Bildlegende: Daten bleiben unter Verschluss: AKW Leibstadt muss die Abluft-Messdaten nicht veröffentlichen. Keystone

Weitere Themen:

  • Krankenkasse Birchmeier aus Künten wehrt sich gegen verordnete Prämienerhöhung.
  • Höhere Strafen für Littering im Aargau gefordert.
  • Lieber abreissen und neu bauen, statt sanieren: Die Lust am Bauen in den 60er- und 70er-Jahren ist heute eine Bürde.

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Barbara Meyer