Missverständnis über Schlaganfallpatienten im Aargau

Die Meldung, dass Schlaganfallpatienten zukünftig nur noch im Kantonsspital Aarau behandelt werden, hat in Baden für Aufruhr gesorgt. Nun stellt sich heraus: es war ein Missverständnis. Nur Patienten, bei denen eine Operation nötig ist, kommen in jedem Fall nach Aarau.

Weitere Themen:

  • Das Sanierungsprojekt zum Kraftwerk Aarau zeigt: heute sind Freizeitnutzung und Landwirtschaft wichtiger als Umweltschutz.
  • Freitagsgäste: Heinz Jeker, Präsident des Kuratoriums, und Rhaban Straumann, Theaterschaffender, diskutieren über Kulturförderung.

Beiträge

  • Dorftheater oder Stadtbühne - Kulturförderung im Kanton Solothurn

    Seit 50 Jahren werden im Kanton Solothurn Kulturschaffende gefördert. Viele der Preisgelder und Förderbeiträge fliessen jedoch in die Stadt Solothurn oder an Kulturschaffende aus der Umgebung der Stadt. Dies kritisiert der Oltner Theaterschaffende Rhaban Straumann.

    Er diskutiert mit Heinz Jeker, Präsident des kantonalen Kuratoriums darüber, wer warum Gelder vom Kanton bekommen soll und warum eine professionelle Theaterbühne mehr Unterstützung verdient als ein Laientheater. Das Gespräch führt Eric Send.

  • Schlaganfall-Patienten weiterhin auch im Kantonsspital Baden

    Die Meldung, dass Schlaganfallpatienten zukünftig nur noch im Kantonsspital Aarau behandelt werden, hat in Baden für Aufruhr gesorgt. Nun stellt sich heraus: es war ein Missverständnis. Nur Patienten, bei denen eine Operation nötig ist, kommen in jedem Fall nach Aarau.

    Andreas Capaul

  • Keine Auenwälder beim Neubau des Kraftwerks Aarau

    Bei den Umbauplänen des Flusskraftwerks Aarau zeigt sich, dass beim Thema Umweltschutz ein Umdenken stattgefunden hat. Die Natur steht weniger im Vordergrund als bei der Planung die noch vor 15 Jahren vorgestellt wurde.

    Alex Moser

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Alex Moser