Mit der Fusion Aarau-Rohr verschwanden parteilose Politiker

Sechs Jahre ist es her, seit der Fusion von Aarau mit der Nachbargemeinde Rohr. Seither hat Aarau über 20'000 Einwohner, ist gewachsen, und nennt einen Stadtteil sein eigen, der noch über Bauland verfügt. Die Fusion hat auch die Parteienlandschaft auf den Kopf gestellt, zeigt eine neue Studie.

Altstadt von Aarau.
Bildlegende: Seit der Fusion von Aarau mit Rohr sind Parteilose verschwunden. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Im Kanton Solothurn leben mehr Frauen als Männer - im Kanton Aargau mehr Männer als Frauen.
  • Nach seinem schweren Unfall vor gut 3 Jahren kämpft sich der ehemalige EHC Olten Spieler Ronny Keller zurück ins Leben.

Moderation: Roman Portmann