Mülldeponie Walterswil: Kanton Solothurn überprüft Gefährlichkeit

Unweit der Sondermülldeponie Kölliken befindet sich die Deponie Rothacker bei Walterswil. Hier werden weitere hochgiftige Abfälle vermutet. Der Kanton Solothurn klärt ab, ob eventuell auch diese Deponie saniert werden muss.

Weitere Themen:

  • Aargauer Regierung will Bewährungshilfe in kantonale Verwaltung integrieren
  • Frühlingsserie: Unterwegs mit dem Unterhaltsdienst der Solothurner Wanderwege

 

 

Beiträge

  • Lagert in der Deponie Rothacker hochgiftiger Abfall?

    Der Kanton Solothurn will es nun genau wissen und hat eine Untersuchung angeordnet. Mit Hilfe von Befragungen und Grabungen will er herausfinden, welche Abfälle wirklich in Rothacker deponiert wurden. Ergebnisse werden im Sommer erwartet. Dann wird auch klar, ob die Deponie saniert werden muss.

    Roman Portmann

  • Aargauer Bewährungshilfe könnte man in Verwaltunge integrieren

    Die Aargauer Regierung erklärt in ihrer Antwort auf einen Vorstoss aus dem Grossen Rat, dass man die Bewährungshilfe auch in die Aargauer Kantonsverwaltung integrieren könnte. Die Aargauer Regierung hat die Bewährungshilfe an einen Verein deligiert.

    Dieses System ist nach dem Fall Lucie jedoch in die Kritik geraten.

    Stefan Ulrich

  • Memoiren des Schuhfabrikanten Carl Franz Bally neu veröffentlicht

    Als Carl Franz Bally 1851 die Schuhfabrik Bally in Schönenwerd gründete, war ihm noch nicht bewusst, dass er eines Tages zu den reichsten und wichtigsten Industriellen seiner Zeit zählen wird.

    In seinen Memoiren blickt der Gründervater auf sein Leben, seine Familie, die Gründung der Schuhfabrik und seine Auflehnung gegen die katholische Kirche zurück.

    Mehr zum Buch «Pfaffenschreck und Pionier - Die Memoiren des Carl Franz Bally» finden Sie hier: www.ballyana.ch

    Christiane Büchli

  • Unterwegs mit dem Wanderwegsanierer im Kanton Solothurn

    1'300 Kilometer Wanderwege gibt es im Kanton Solothurn. Damit die Wandererinnen und Wanderer ihre Ausflüge geniessen können - schauen dort 20 Leuten vom Verein Solothurner Wanderwege zum Rechten.

    Sobald die Tage länger und wärmer werden haben sie alle Hände voll zu tun - Wege kontrollieren und sanieren, Wegweiser putzen gehört jetzt zur Tagesordnung.

    Andrea Affolter

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Alex Moser