Neue Fachstelle des Bundes kommt nach Solothurn

Die Stadt Solothurn wird Standort einer neuen Agentur des Bundes mit rund 30 Mitarbeitenden. Die Fachstelle koordiniert die Zusammenarbeit der Schweiz mit den EU-Bildungsprogrammen.

Weitere Themen:

  • Es waren Rechtsextreme, die am letzten Wochenende in Baden Passanten attackierten.
  • Es gibt zu viele Luchse im Solothurner Bezirk Thal-Gäu. Der Kanton will deshalb zwei Tiere einfangen.

Beiträge

  • Neue Fachstelle für Bildungs- und Jugendprogramme

    Der Kanton Solothurn erhält vom Bund eine neue Fachstelle für Bildungs- und Jugendfragen. Der Schwerpunkt liegt bei Schüler- und Studentenaustauschprogrammen innerhalb von Europa. Die Stelle wird mit 30 Arbeitsplätzen bestückt.

    Dominik Meier

  • Gewalt von Rechtsextremen in Baden

    Am Wochenende wurden in Baden mehrere Passanten von Jugendlichen provoziert, angegriffen und verletzt. Bei den Angreifern handelte es sich offenbar um eine Gruppe von Rechtsextremen.

    Andreas Capaul

  • Zu viele Luchse im Thal-Gäu

    Laut einem neuen Bericht vom Bund gibt es im solothurnischen Thal-Gäu immer mehr Luchse. Es sind sogar zu viele. Deshalb überlegt sich der Kanton Solothurn nun, zwei Luchse einzufangen und sie nach Italien zu verfrachten.

    Stefan Ulrich

Autor/in: Dominik Meier