Neue Militäranlagen für Bettwil – sicher keine Asylunterkunft

Da sich ein Grossteil der militärischen Anlagen in Bettwil laut einer Analyse in schlechtem Zustand befindet, hat das VBS entschieden, alle Unterkünfte abzureissen und dafür ein Mehrzweckgebäude zu bauen. Damit ist eine Nutzung der Anlage für die Unterbringung von Asylsuchenden definitiv vom Tisch.

Einige der militärischen Gebäude in Bettwil sollen wegen schlechtem Zustand abgerissen und neu gebaut werden.
Bildlegende: Einige der militärischen Gebäude in Bettwil sollen wegen schlechtem Zustand abgerissen und neu gebaut werden. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Der Schwinger Bruno Gisler schweigt weiterhin zu den Doping-Vorwürfen, obwohl im sein Verband zum Geständnis rät.
  • Der junge Mann, der in Aarau mutmasslich seine Grossmutter getötet hat, muss in Untersuchungshaft.
  • Das AKW Leibstadt bekämpft die Legionellen-Bakterien ab sofort mit Chlordioxid.

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Stefan Ulrich