Neues Jagdgesetz: Solothurner Jäger unzufrieden - wegen Wildsäuen

Das vollständig überarbeitete Jagdgesetz des Kantons Solothurn ist in den Augen der Solothurner Jäger nicht gut genug. Sie gehen deswegen vor das Verwaltungsgericht. Streitpunkt sind dabei die Wildsäue.

Wildschweinkeiler in der Wintersuhle.
Bildlegende: Um sie geht es: Wie der Kanton Solothurn mit den Wildsauschäden umgehen will, passt den Jägern immer noch nicht. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Die Asylbewerber, die am Mittwoch in das unterirdische Notfallspital des Kantonsspitals Baden einquartiert wurden, dürfen sich nicht vollkommen frei bewegen.
  • Die Stadtpolizei Olten will sich nach 165 Jahren mit einem Fest verabschieden, bevor sie 2016 in die Kantonspolizei Solothurn integriert wird.

Redaktion: Bähram Alagheband