Noch keine einheitlichen Spitaltarife im Aargau

Im Kanton Aargau soll die Einführung eines kantonalen Basispreises für medizinische Leistungen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Eigentlich war dieser einheitliche Spitaltarif auf Anfang 2015 geplant. Als Grund nennt die Aargauer Regierung Mängel beim nationalen System der Fallpauschalen.

Die Aargauer Regierung will vorerst auf die Einführung von einheitlichen Spitaltarifen verzichten.
Bildlegende: Die Aargauer Regierung will vorerst auf die Einführung von einheitlichen Spitaltarifen verzichten. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Ein buntes Komitee fordert einen Autobahntunnel unter dem solothurnischen Gäu.
  • Die Stadt Baden überholt Aarau im Städteranking der Bilanz.

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Marco Jaggi