Nun muss das Bundesgericht über Abstimmung entscheiden

Die Solothurner Regierung ist nicht auf eine Abstimmungsbeschwerde der CVP eingegangen. Es geht um die Heiratsstrafe.

Die Solothurner Regierung tritt nicht auf die Abstimmungsbeschwerde der CVP gegen die Abstimmung zur Heiratsstrafe ein.
Bildlegende: Die Solothurner Regierung tritt nicht auf die Abstimmungsbeschwerde der CVP gegen die Abstimmung zur Heiratsstrafe ein. Keystone

Weitere Themen:

  • Zofingen veröffentlicht seine amtlichen Publikationen nur noch im Internet.
  • Anwohner beklagen sich über Töfflärm. Die Aargauer Kantonspolizei kontrolliert deshalb Raserstrecken regelmässig.
  • Die Solothurner Amtsgerichte fühlen sich unter Druck, nun soll eine extere Firma die Situation analysieren.
  • Ein Jahr Coworking Uferbau in Solothurn: Betreiber hätten mehr erwartet.

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Stefan Ulrich