Oberwil-Lieli blitzt bei Regierung mit Beschwerde ab

Die Aargauer Gemeinde wehrte sich dagegen Flüchtlinge aufzunehmen. Sie muss deshalb 110 Franken pro Tag und Flüchtling zahlen, weil sie sich den Auflagen des Kantons wiedersetzt. Dagagen wehrte sich die Gemeinde mit einer Beschwerde beim Regierungsrat. Dieser lässt Oberwil-Lieli jedoch abblitzen.

Oberwil-Lieli blitzt mit Beschwerde bei Aargauer Regierung ab.
Bildlegende: Oberwil-Lieli blitzt mit Beschwerde bei Aargauer Regierung ab. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Aargauer Politik und Wirtschaft wollen nächste Landesausstellung in die Region holen.
  • Berufsschule Baden und GastroAargau wollen Gastro-Lehren wieder attraktiver machen - mit Auslandaufenthalten.
  • Solothurn startet in die Fasnachtswoche.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Stefan Brand