Oensinger Buben dürfen nicht tschutten

Drei Knaben, die auf dem Schulhausareal in Oensingen Fussball spielten, dürfen das Areal nicht mehr betreten. Das hat der Gemeindepräsident befohlen. Sie hätten Regeln missachtet und zu viel Lärm gemacht. Dumm nur: Einer der Buben geht noch in die Schule. Diese muss er trotz Rayonverbot besuchen.

Fertig mit Fussball in Oensingen.
Bildlegende: Fertig mit Fussball in Oensingen.

Weiter in der Sendung:

  • Solothurner Kantonsrat will Sozialhilfe herunterfahren
  • TCS und Rega einigen sich nicht im Aargauer Heli-Streit
  • Trimbach: Hanfplantage fliegt auf
  • Aargau findet nur mit Mühe Amtsärzte
  • «Solothurn Classics» neu mit Matinéen
  • Aargauer Regierung präsentiert kantonales Entwicklungsleitbild

Moderation: Barbara Mathys