Philipp Müller beging «fahrlässige schwere Körperverletzung»

Die Aargauer Staatsanwaltschaft hat FDP-Ständerat Philipp Müller wegen Fahrens in fahrunfähigem Zustand und fahrlässiger schwerer Körperverletzung zu einer bedingten Geldstrafe von 150 Tagessätzen und einer Busse von 10'000 Franken verurteilt.

Philipp Müller wird zu einer bedingten Geldstrafe von 150 Tagessätzen und einer Busse von 10'000 Franken verurteilt.
Bildlegende: Philipp Müller wird zu einer bedingten Geldstrafe von 150 Tagessätzen und einer Busse von 10'000 Franken verurteilt. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Am tödlichen Bahnunfall vom September 2015 in Riedholz trägt der Lokführer des «Bipperlisi» keine Schuld.
  • Nach der Axpo stellt nun auch der Stromkonzern Alpiq die Forderung nach einer Milliardenentschädigung, falls die Atomausstiegs-Initiative angenommen würde.
  • Die Brandursache für den Brand am Freitag in einem Dulliker Industriebetrieb ist geklärt.

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Mario Gutknecht