Prämienverbilligung: Kantonsrat überlässt den Entscheid dem Volk

Die Kürzung der Prämienverbilligung um jährlich rund 8 Millionen Franken hat den Solothurner Kantonsrat am Dienstag erneut beschäftigt. Mit Blick auf den kommenden Volksentscheid verzichtete der Rat auf eine Abstimmungsempfehlung. Nicht aber auf eine Diskussion zum umstrittenen Sparvorschlag.

Blick in den Kantonsratssaal, im Vordergrund die Fahne des Kantons.
Bildlegende: Der Solothurner Kantonsrat hat den Entscheid weiter delegiert: Das Volk soll über die Prämienverbilligungen entscheiden SRF

Weitere Themen in der Sendung:

  • Im Gränicher Mordprozess hört das Aarauer Bezirksgericht Verwandte und Bekannte der Angeklagten als Zeugen an.
  • Der Zuchwiler Gemeindepräsident Stefan Hug steht hinter dem Rückkommens-Entscheid zum Landverkauf «Widi».

Moderation: Andrea Affolter, Redaktion: Barbara Mathys