Pro Natura reagiert auf Tod von Kälbern

Zwischen Mitte November und Mitte Dezember 2012 starben in einer Wasserbüffelherde der Pro Natura Aargau in Klingnau vier Tiere. Passiert seien die Todesfälle wegen einer unglücklichen Verkettung einzelner Vorgänge. Pro Natura Aargau zieht nun daraus Konsequenzen

Wasserbüffel
Bildlegende: Wasserbüffel keystone

Weitere Themen:

  • In Olten ist eine 83-jährige Frau tot aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.
  • Der parteilose Solothurner Regierungsratskandidat Hugo Ruf im Portrait zu den Wahlen 2013.

Moderation: Alex Moser