Regierung will Solothurner Pensionskasse ausfinanzieren

1 Milliarde Franken so viel Geld fehlt langfristig der Pensionskasse des Kantons Solothurn, um auf den vorgeschriebenen Deckungsgrad zu kommen. Kanton, Gemeinden und Versicherte sollen nun das Loch stopfen über die nächsten 40 Jahre.

Weiter in der Sendung:

  • Solothurner Finanzdirektor kann 300 Millionen Schulden machen
  • Kanton Solothurn kauft Rosengarten-Gebäude
  • Solothurner Regierung kritisiert Endlager-Konzept der Nagra
  • Zurzibiet bekommt moderne Bahnhöfe
  • Wahlen 2012 im Aargau: Gerangel im Grossen Rat, klare Sache in der Regierung

Moderation: Christiane Büchli